Deutsche Tageszeitung - Geldregen aus Hochhaus beschäftigt Polizei in Mainz

Geldregen aus Hochhaus beschäftigt Polizei in Mainz


Geldregen aus Hochhaus beschäftigt Polizei in Mainz
Geldregen aus Hochhaus beschäftigt Polizei in Mainz / Foto: © AFP

Ein Geldregen aus einem Hochhaus in Mainz hat die Polizei beschäftigt. Zahlreiche vom Wind verwehte Geldscheine wurden unter anderem von Anwohnern und der Feuerwehr geborgen, wie die Beamten am Dienstag mitteilten. Demnach ereignete sich der Vorfall am Montagnachmittag im Stadtteil Lerchenberg. Bis zum Dienstagvormittag wurden noch vereinzelt Geldscheine abgegeben - die Summe war insgesamt bereits fünfstellig.

Textgröße ändern:

Nach dem Besitzer wurde gefahndet. Trotz Befragungen der Anwohner konnte er zunächst nicht gefunden werden. Unklar war auch, woher das Geld stammte. Es soll an ein Fundbüro übergeben werden, wenn kein Besitzer gefunden wird. Die Beamten wiesen darauf hin, dass gefundene Geldscheine abzugeben sind, weil eine Fundunterschlagung mit einer Geld- oder Haftstrafe geahndet werden kann.

(L.Møller--DTZ)